OCIA

OCIA (Orphan Children in Action) mit Hauptsitz in Nansana, nahe Ugandas Hauptstadt Kampala, wurde von Enock, dem Patenkind unserer 2. Vorsitzenden Kaja, ins Leben gerufen. Als Halbwaise profitierte Enock sehr von Kajas Unterstützung und hatte dadurch die Möglichkeit zur Schule zu gehen und mit einem Bachelor in Informatik abzuschließen. Heute sagt er, dass es ihm enorm viel Kraft gegeben hat zu wissen, dass es da jemanden gibt, dem er nicht egal ist. Um dieses Gefühl auch anderen Waisenkindern in Uganda zu vermitteln, ihnen Zugang zu Bildung und einer Zukunft ohne Armut ermöglichen zu können, gründete er OCIA.

Aktuell besteht das Kernteam von OCIA aus Enock und Immaculate. Gemeinsam arbeiten sie mit Hochdruck an dem Aufbau der Hilfsorganisation. Unterstützt werden sie dabei von mehreren freiwilligen Helferinnen und Helfern. 30 Waisenkinder konnten bereits registriert werden und sollen durch die Förderung von OCIA die Schule besuchen und eine angemessene Grundversorgung erhalten, z.B. Gesundheitsversorgung, Kleidung, Schulbücher, etc..

Mizizi unterstützt momentan vor allem finanziell und im Projektmanagement. Zusammen erarbeiten wir Zeit- und Budgetpläne, um ein nachhaltiges, realistisch umsetzbares Konzept für die junge Hilfsorganisation zu entwickeln. Unsere Denkanstöße werden von Enock und Immaculate reflektiert und sie entscheiden dann gemeinsam, wie sie die Ideen in die Tat umsetzen wollen.